1.Tag - Von Laubach nach Rainrod

15 km ca. 4,5 h Gehzeit

Eine leichte Tour, überwiegend auf festen Wegen fast ohne Steigungen. Ausnahme ist der recht steile Anstieg zum Dörfchen Stornfels, doch kann man sich hier in einem Gasthaus mit schönem Freisitz und Wintergarten erfrischen.
Weich zu begehen sind die erdigen Waldwege, doch können sie nach einem längeren Regen etwas matschig sein. Dafür quert man herrliche alte Buchenwälder und weite Bachtäler, wie das der Horloff und der Ulfa.

Wegbeschreibung

 Laubach, eines der vier Residenzstädtchen der Region, begeistert mit seinen Fachwerkgassen und dem prächtigen Schloß. Das Wanderportal steht direkt am Marktplatz und wir folgen in sü R der grün-roten Markierung „VV“. Durch ein schmales Gäßchen geht es li ab und an einer Hauptstraße re bis zur Kreuzung Friedrich- und Kaiserstraße. Ga in die Gasse Im Schmelzweg und bergan aus der Stadt. Nach einem Weiler (Gestüt) erreicht man den Wald und bald auch Friedrichshütte (3,2). Der Weg führt im Haken (Am WW Friedrichshütte im spitzen Winkel li ab) um einen Industrieanlage und eine Handvoll Häuser herum in den Wald und ins idyllische Horlofftal hinein. Durch eine Wochenendsiedlung in ein schönes Seitental. Am WW Gonterskirchen – Am Küchenberg zweigt der Weg in ein traumhaft schönes Tälchen ab, das unter Naturschutz steht. Am Ende wird die L 3138 (4,6) gequert und der Pfad steigt durch eine Schonung steil bergauf, um am WW Lutherbuche auf einen breiten Forstweg zu stoßen. Hier li bis später im spitzen Winkel der Weg ins Ulfatal abzweigt. Eine Traumpassage des VV. Herrlich der Weiler Stornfels in der Höhe. Durch das Tal und Streuobstwiesen hindurch, im Schlußstück auf asphaltierter Trasse, an den Ortsanfang von Stornfels (2,4). Am Schnittpunkt mit der K 192 im spitzen Winkel li ab und unterhalb der ersten Häuser immer ga, bis die Berghöhe und die K 192 gequert werden. Über Wiesen, durch Wald zum Waldschlößchen Wolfslauf (Einstiges Forsthaus) zu. Dann quert der Niddaer Grenzweg. Am WW Rainrod (4,7) gabelt sich der Weg und führt allmählich bergab ins Niddatal. Nach Rainrod zur Übernachtung sind es ca. 1,2 km.
km 14,9

Infrastruktur am Weg

Rastplatz mit 2 Sitzgruppen: kurz vor Stornfels

Einkehrmöglichkeiten unterwegs:

Landhaus Fürstengarten
Im Fürstengarten 9a
63667 Nidda-Stornfels
T. 06044 96 17 30 
www.landhaus-fuerstengarten.de
Offen: außerhalb der Wochenenden bitte vorher telefonisch anmelden!

weiter zu den Highlights auf der Strecke

weiter zur nächsten Etappe

vv1-800

Einstieg zur Tagesetappe:

Startpunkt Laubach Altstadt, Am Marktplatz (Engelsbrunnen)
Parkmöglichkeiten auf verschiedenen Parkplätzen im Altstadtbereich.
ÖPNV: Anreise über Bahn u. Bus möglich
 

große Karte hier downloaden

hoch1

>>Wissenswertes  >>Wegbeschreibung  >>Tourentipps  >>Wanderpauschalen  >>Diaschau  >>Region Vogelsberg  >>Anfahrt   >>Kontakt